News 2019

Weihnachtspause bis zum 03.01.2020

16.12.2019 (fh)
Wir gehen jetzt bis zum 03.01.2020 in die Weihnachtspause.

Am 04.01.2020 um 15 Uhr findet das Nachholspiel der 1. Mannschaft bei der SKC GH SpVgg Weiden 2 vom 9. Spieltag statt.

Foto: Frank HolsteFoto: fh

Spiel der 1. Mannschaft verlegt

01.12.2019 (fh)
Das Nachholspiel der 1. Mannschaft bei der SKC GH SpVgg Weiden 2 vom 9. Spieltag findet am 04.01.2020 um 15 Uhr statt.

Kegelergebnisse vom 09.11.2019

12.11.2019 (mk)
Die 1. Mannschaft war am Samstag beim ASV Fronberg zu Gast. Obwohl die Mannschaft auf ihren verletzten Kapitän Michael König verzichten musste gewann die Mannschaft knapp mit 5:3 Punkten und 3198:3185 Kegel und verteidigt somit die Tabellenführung in der Bezirksliga Oberpfalz.

König war aber vor Ort und unterstützte sein Team und stellte sie auf den Gegner gut ein. In der ersten Paarung verlor zwar Hammerschid Tobias sein Spiel mit 4 zu 0 in den Sätzen und 545 zu 502 Kegel. Besser machte es Eichinger Richard. Er gewann sein Spiel zwar nach 2 zu 2 in den Sätzen aber mit der besseren Holzzahl von 536 zu 516 Kegel. In der Mittelpaarung standen Prölß Rainer und Alfery Matthias. Beide gaben ihren Mannschaftspunkt mit 1 zu 3 in den Sätzen ab. Prölß, bei dem an diesem Tage nichts lief schob 488 Kegel. Sein Gegenüber 519 Kegel. Alfery kam auf 509 Kegel, sein Gegner 526 Kegel. Somit ging man in die Schlusspaarung mit einem 1 zu 3 in den Mannschaftspunkten und 71 Kegel Rückstand mit Scharf Dominik und Lenk Oliver auf die Aufholjagd. Bis zur drittletzten Kugel war die Mannschaft noch 14 Kegel hinten. Nach dem Scharf in den Sätzen mit 2,5 zu 1,5 und 589 zu 563 Kegel sein Spiel gegen den besten Fronberger Kegler Bauernfeind Mario gewann musste Lenk der von König gegen den schlechtesten Kegler der Fronberger Bickel aufgestellt wurde die nötigen Kegel aufholen. Dies gelang ihn souverän. Neben Scharf der mit 589 Kegel Tagesbester war, dominierte Lenk Oliver gegen seinen Gegner. Mit 3 zu 1 in den Sätzen und 574 zu 516 Kegel holte Lenk die nötigen Kegel für den Sieg.

Die Freude war groß bei König nach dem Spiel. Es ist einfach nicht schön und sehr nervenaufreibend wenn man der Mannschaft als Kapitän nur mental zur Seite stehen kann. So seine Worte bei der Abschlußrede.

Die 2. Mannschaft war am Samstag beim SV Floß. Trotz guter Leistungen verlor die Mannschaft mit 5 zu 1 und 2173 zu 2143 Kegel. Bester Grafenwöhrer war Mannschaftsführer König Patrick mit sehr guten 565 Kegel. Des weiteren schoben Scholz Hermann 548, Hannemann Dieter 518 und Ulm Jürgen 512 Kegel.

Die 3. Mannschaft war Ersatzgeschwächt beim SKK Pirk 3. Sie verlor mit 5 zu 1 Punkten und 2023 zu 1947 Kegel. Prölß Rainer Junior war mit 527 Kegel Bester seiner Mannschaft. Positiv wäre noch zu erwähnen das unser Youngster Holste Antony, der erst seit ein paar Wochen zum Kegelsport kam mit 469 Kegel eine ansprechende Leistung bot.


Unmut über Profis und klare Siege

22.10.2019 (mk)
Die erste Mannschaft war am Samstag beim SC Regensburg 2 zu Gast. Schon bevor die erste Kugel rollte, hingen die Trauben für den Tabellenführer aus Grafenwöhr hoch, denn die Regensburger zweite Mannschaft verstärkte ihr Team mit drei Profis aus der ersten Mannschaft, die in der 2. Bundesliga kegeln.

Die Mannschaft um Kapitän Michael König war etwas erbost über das sportlich unfaire Auftreten und der Argumentation der Regensburger, dass man doch gegen den Tabellenführer gewinnen wolle. Das Regelwerk im Kegelsport erlaubt es aber, Profis in unteren Ligen einzusetzen.
Mannschaftsführer König stellte sein Team darauf ein und trotz der Verstärkung des Gegners hielten sie gut dagegen. Am Ende verlor man mit 3366:3301 Kegel und 6:2 Punkten. Den besten Kegler an diesem Tage hatten die Grafenwöhrer in ihren Reihen: mit 623 Kegel schob Dominik Scharf einen persönlichen neuen Rekord. Rainer Prölß schob 567, Richard Eichinger 552, Michael König 551 und Oliver Lenk 543 Kegel.

Nicht so gut lief es bei Matthias Alfery, der nach 30 Schub durch Tobias Hammerschmid ersetzt wurde. Zusammen kamen sie noch auf 465 Kegel. Die Grafenwöhrer bleiben trotz dieser Niederlage auf Tabellenplatz 1.

Die Zweite Mannschaft war zu Gast in Altenstadt/Waldnaab. Mit 2009:1968 Kegel und 4:2 Punkten gewann die Mannschaft überraschend und belegt derzeit den fünften Tabellenplatz. Ein sehr gutes Einzelergebnis erreichte Erwin Schmitt mit 555 Kegel. Die Dritte Mannschaft war in Schirmitz im Einsatz. Mit 2016:1953 Kegel und 5:1 Punkten holte die Mannschaft um Kapitän Wächter den Sieg. Gute Ergebnisse schoben Josef Harrer und Herrmann Scholz mit je 510 und Karlheinz Wächter 505 Kegel. Durch den Sieg in Schirmitz eroberte die Mannschaft die Tabellenführung.


Erste gewinnt Spitzenspiel

16.10.2019 (mk)
Die erste Mannschaft des SV Grafen­wöhr war beim punktgleichen Tabel­lenzweiten SKK Etzelwang zu Gast. Beide Mannschaften hatten noch keine Begegnung verloren.

Von Anfang an war es ein spannendes Spitzen­spiel. Im ersten Durchgang starteten Richard Eichinger gegen Niklas Plös­sel und Mannschaftsführer Michael König gegen Bernd Wohlfarter. Ei­chinger verlor sein Spiel mit 517:559 Kegel und 2:2 in den Sätzen.

König machte es besser. Er holte ebenfalls 2:2 in den Sätzen, gewann aber mit 546:522 Kegel und holte so mit den ersten Mannschaftspunkt. Im zweiten Durchgang gingen Rainer Prölß und Dominik Scharf an den Start. Beide entscheiden ihre Spiele souverän für sich. Prölß schob gute 539 Kegel, sein Gegner nur 487. Scharf gewann mit 4:0 Satzpunkten und sehr guten 576:516 Kegeln. Somit ging Gra­fenwöhr mit 3:1 Mannschaftspunkten und 94 Kegel Vorsprung in die Schlusspaarung.

Hier bauten Oliver Lenk und Tobias Hammerschmid diese noch leicht aus. Hammerschmid kam auf 467 Holz,verlor aber, weil sein Gegner 481 Kegel schob. Oliver Lenk überrag­te mit sehr guten 589 Holz, sein Geg­ner brachte es auf 556 Kegel. Somit stand ein klarer Sieg mit 6:2 Punkten und 3234:3121 Kegel zu Buche. Mit diesem Erfolg behauptete das Team um Mannschaftsführer König die al­leinige Tabellenführung in der Be­zirksliga Oberpfalz.

Zweite verliert, Dritte überrascht
Die zweite Mannschaft unterlag in Al­tenstadt bei Vohenstrauß klar mit 0:6 Punkten und 1927:2104 Kegel. Auf ein gutes Resultat kam einzig Patrick Kö­nig mit 518 Holz. Die Herren III sieg­ten überraschend in Waidhaus mit 4:2 Punkten, aber auch knapp mit 2088:2073 Kegel. Tagesbester war Youngster Rainer Prölß mit 567 Holz. Gute Ergebnisse kegelten auch Heinz Asam (459 Holz), Hermann Scholz (525) und Karlheinz Wächter (529). Die Mannschaft belegt derzeit Platz zwei in der Kreisklasse B Weiden.


Am Ende doch noch ein Sieg

02.10.2019 (mk)
Die 2. Mannschaft gewann am Samstag ihr Spiel gegen den VfB Weiden mit 5:1 Punkten und 1970:1848 Kegel.

Tagesbester mit ei­ner sehr guten Leistung war Mann­schaftsführer Patrick König mit 564 Kegel. Die 1. Mannschaft empfing auf heimischer Anlage die Ritter aus Cham. In den ersten beiden Startpaa­rungen spielten Richard Eichinger und Michael König.

Eichinger ließ seinem Gegner Michael Schießl keine Chance und ge­wann sein Spiel mit 4:0 Punkten und 599 Kegel. Damit sorgte er für den ers­ten Mannschaftspunkt und war zu­ gleich Tagesbester. König tat sich gegen den besten Kegler der Chamer, Sebastian Rieß, schwer. Mit 1:3 Satz­punkten und 548:578 Kegel gab er sei­nen Mannschaftspunkt ab.

In der Mittelpaarung holten die Youngster Olli Lenk und Tobias Ham­merschrnid beide Mannschaftspunk­te. Lenk schob gute 528 Kegel, und Hammerschmid überzeugte mit 564 Kegel. lm letzten Durchgang verlor Dominik Scharf gegen Robin Baur mit 541:557 Kegel sein Spiel. Matthias Al­fery gewann sein Spiel gegen David Balzer mit 561:551 Kegel. Somit stand am Ende doch noch ein klarer Sieg mit 6:2 Punkten und 3341:3224 Kegel zu Buche. Nach dem dritten Spieltag und dem dritten Sieg in Folge festigte die Mannschaft die Tabellenführung in der Bezirksliga Oberpfalz.